30.03.12

Atmen. Essen. Trinken. Lernen. Zu wenig Schlaf.

Reaktionen: 
Tag für Tag zieht vorbei.
Stunden sind Minuten.
Weniger schlafen, mehr sitzen.
Augen fallen zu. Krampfhaft öffnen.
Enttäuschung.
Weiterleben.
Panik. Durst.
Keine Zeit.
Wetter lockt. Drinnenhocker.
Verzweiflung.
Weiterkämpfen.
Frei.

Vielleicht versteht man mich nicht, vielleicht bin ich anders.
Vielleicht erwarte ich zu viel von mir selbst.
Vielleicht vergeude ich Zeit.
Aber alles was jetzt noch zählt, ist die Freiheit.
Aufatmen.












Eigentlich wollte ich die Gedanken und die Bilder für sich sprechen lassen, aber ein paar Worte möchte ich hier noch beifügen.
°Danke, an alle, die mich zur Zeit unterstützen! Egal ob Leser, Familie oder Freunde, ihr haltet mich aufrecht!!!°Die Bilder sind Impressionen eines Geschichtsprojekts.
°Mir geht's schon besser...Schule ließ kaum Zeit zum Atmen.
°Ich weiß, dass mein Blog bergab geht...Macht mich auch traurig.
°Ich hab' noch Bilder vom Urlaub, einem Rezept und viele Ideen. Es passt alles nicht zur Stimmung, ich würd's gerne posten, aber ich will auch nicht, dass mein Blog zum Hyperkreativen-immerfröhlich-Blog mutiert. Also, abwarten (und Oreo-Keks essen *_*).




Blogvorstellungen:
MN-Photoblog
Sommerregen
GREENTREE

Kommentare:

  1. Hey, ich habe dich getaggt :)
    Liebe Grüße Teresa <3

    AntwortenLöschen
  2. huiii tolle Bilder :)

    Küsschen,
    Tiffany

    http://tiffanysleben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Kritik, Lob,... Hinterlasst mir Eure Meinung!